ZAHNWERK Frästechnik – Ihr dentales CAD-CAM Fräszentrum

Zahnersatz: Moderne Keramik „Zirkon" ersetzt Gold! Zirkon und Zirkonoxid haben sich als Werkstoffe für Gerüste von festsitzendem Zahnersatz durchgesetzt. CAD/CAM-Technik garantiert optimale Passform, „schwarze" Kronenränder gehören der Vergangenheit an.

Zirkon und Titan setzen sich als Werkstoffe für Gerüste von festsitzendem Zahnersatz durch

Ästhetik und Biokompatibilität der Gerüste für Kronen, Brücken bis zu 16 Gliedern und Stegarbeiten verschaffen dem Vollkeramik-Werkstoff deutliche Vorteile gegenüber der VMK - Technik.
 
Die Fertigung von vollanatomischen Vollzirkon-Kronen und -Brücken gehört inzwischen zum Standard-Programm. Das hochtransluzente WIELAND ZENOSTAR - Material eignet sich hervorragend für Vollzirkon-Arbeiten auf höchstem Niveau.
 
Ebenfalls zählen nun auch Implantatarbeiten mit Anschluss-Geometrien (Abutments, Stege, Brücken) zum ZAHNWERK-Lieferprogramm. Die Herstellung erfolgt in den Materialen NEM, Titan und Zirkon.
 
Die ZAHNWERK Frästechnik GmbH, Solingen, erhält von zahlreichen Dental- und Praxislaboren CAD/CAM-Stumpf-Modelle. Nach der Digitalisierung mit Hilfe von z.B. 3shap&TM - Scannern werden die Keramik-Gerüste mittels Dental-CAD-Software (z.B. 3Shape DentalDesignerTM oder exocad®DentalCAD) konstruiert, die eigentliche Fräsung erfolgt auf CNC-Fräsautomaten (2 x Datron D5, Wieland - Imes). ZAHNWERK ist als etabliertes Fräszentrum in NRW auf schnellen und präzisen Durchlauf spezialisiert, damit die fertige Arbeit innerhalb weniger Tage wieder beim Kunden ist.
 
Zeit ist Geld: Bis 13:00 eingehende Datensätze werden noch am gleichen Tag bearbeitet!
 
Auch wenn viele Dentalbedarfs- und Maschinenhersteller inzwischen Klein-Fräsmaschinen anbieten, konzentrieren sich viele Anwender- aufgrund der hohen Investitionskosten und den entstehenden Folgekosten - Lediglich auf die Anschaffung eines eigenen Scanners. Informieren Sie sich über die interessanten ZAHNWERK-Konditionen!
 
Das Labor kauft oder mietet einen Scanner und konstruiert selbst am PC. Die fertige Arbeit wird per Email-Datensatz an ZAHNWERK gesendet. Mit einem eigenen Scanner hat man die Konstruktion selbst in der Hand, die hochpräzise und präzise Fräsung aus Zirkon, NEM (Chrom-Kobalt), Titan, PEEK oder Kunststoffen (PMMA) übernimmt das Fräscentrum z.B. ZAHNWERK. Die fertigen Frästeile werden per UPS ans Labor zurückgesendet. Der eigene Scanner im Labor spart Geld, sehr viel Zeit und sichert umfassende Gestaltungsmöglichkeiten.
 
ZAHNWERK beschäftigt ausschließlich qualifizierte Mitarbeiter (ZT) und garantiert für Spitzen-Qualität und Top-Service.
 

Fräslabor und Fräszentrum im

Dentalbereich

  • NEU Alle Sendungen als „Express Saver“ -Versand zu Topp-Preisen!
    (Anlieferung am nächsten Tag bis 12:00 garantiert)
  • NEU KATANA: ZusätzlichUltra- und Super-transluzentes Mehrschicht-Zirkon lieferbar!!!
  • Detailinformationen siehe unser Newsletter Sommer/Herbst 2015
    Zirkon ab 27,90 €, NEM ab 19,90 € per Einheit