ALLGEMEINES

Der Trend zur digitalen Abformung mittels Intraoral-Scannern  verstärkt sich. Deutlich erkennbar ist das Bemühen der Industrie, den gesamten Workflow (Oral-Scann – Modellerstellung – Zahnersatzherstellung) selbst zu übernehmen. Dies wird durch mehr oder weniger geschlosssene Datenformate der angebotenen Intraoral-Scanner erreicht, somit wird  die Vergabe der Restaurationsarbeiten an  freie Labore und Fräszentren erschwert. Die vorgenannten geschlossenen Ausgabeformate lassen sich oftmals nur durch teuere Zusatzsoftware „entschlüsseln“ und in das gängige „STL“-Format umwandeln.

Diese Situation erschwert es uns als Fräszentrum, eine pauschale Aussage über die Möglichkeit der Verarbeitung  von Intraoral-Datensätzen  zu tätigen. In vielen Fällen sind wir in der Lage, Arbeiten für Sie zu fräsen. BITTE FRAGEN SIE INDIVIDUELL BEI UNS AN.